Definition variabler Kosten und Beispiele

rancakmedia.com - Für diejenigen unter Ihnen, die die Bedeutung der variablen Kosten verstehen möchten, können Sie sich auf den folgenden Artikel beziehen, um die Bedeutung und auch Beispiele für variable Kosten herauszufinden.

Die variablen Kosten werden davon beeinflusst, wie viel Geschäft das Unternehmen produziert, denn wenn die Produktion steigt, steigen die variablen Kosten und umgekehrt, wenn die Produktion sinkt. Das Verhältnis zwischen Kosten und Output definiert die variablen Kosten.

Was ist in den variablen Kosten enthalten?

Kosten, die sich aufgrund schwankender Geschäftsanforderungen ständig ändern, werden als variable Kosten bezeichnet. Mit anderen Worten, die variablen Kosten eines Unternehmens werden basierend auf seinen Produktionsaktivitäten steigen oder sinken.

Was ist in den variablen Kosten enthalten

Je mehr ein Unternehmen produziert, desto mehr variable Kosten fallen an.

Variable Kosten sind Kosten, deren Höhe je nach Produktivitätsniveau des Unternehmens variiert, um Gewinne zu erzielen. Variable Kosten schwanken und ändern sich in Abhängigkeit von Variablen wie Umsatz und Gewinn.

Beispiele für variable Kosten, die Unternehmen im Bereich des Verpackungseinkaufs entstehen, Rohstoffe, und Betriebskosten.

Wichtige Informationen

  • Vollständig variable Kosten, die vollständig von der Leistung des Unternehmens abhängen
  • Die Kosten selbst Es gibt viele Faktoren, die die Kosten beeinflussen.
  • Variable Ausgabenkosten stehen in direktem Zusammenhang mit der Gesamtproduktivität des Unternehmens.

Definition der variablen Kosten

Variable Kosten bzw Kosten variabel sind Kosten, die vom Produktionsniveau abhängen. Diese variablen Kosten sind variabel oder variieren je nach den Bedingungen des Unternehmens.

Im Allgemeinen werden Unternehmenskosten in zwei Kategorien eingeteilt: Fixkosten und variable Kosten. Die Fixkosten sind konstant und haben nichts mit der Produktionsmenge zu tun.

Das Unternehmen muss eine Pauschale zahlen, auch wenn diese nichts mit dem eigentlichen Unternehmen oder Produktunternehmen zu tun hat.

Variable Kosten verstehen

Beispiel für einen Fixkostenfall

Gehälter, Miete, Versicherungen und Büromaterial sind einige Beispiele für Fixkosten. Wenn Sie ein Unternehmen besitzen, müssen Sie wiederkehrende Ausgaben wie Büromiete zahlen, auch wenn Sie nichts produzieren oder verkaufen.

Das bedeutet jedoch nicht, dass die Fixkosten gleich bleiben, da sie schwanken können. Anders als in der Vergangenheit war diese Veränderung jedoch nicht auf eine Produktionssteigerung zurückzuführen. Beispielsweise kann ein Vermieter den Mietvertrag ändern, weil es seinem Unternehmen besser geht und er mehr Geld verdient. Diese Mieterhöhung wird sich negativ auf das Unternehmen auswirken.

Variable Kosten, abhängig von der Produktionsleistung, haben ihre Besonderheiten. Jeder produzierten Einheit wird ein Satz variabler Kosten zugeordnet. Die variablen Kosten steigen, wenn Output und Produktion steigen.

Nimmt dagegen die Geschäftstätigkeit des Unternehmens ab, sinken auch die variablen Kosten, die das Unternehmen tragen muss.

Beispiel für variable Kosten

Zu den variablen Kosten gehören direkte Arbeitskosten, Verkaufsprovisionen, Einkäufe von Produktionsmaterialien und andere Umzugskosten.

Kurz gesagt, wenn Sie jemals von variablen Kosten pro Produktionseinheit gehört haben, ist dies das Ergebnis der Multiplikation des Outputs mit den variablen Kosten.

Beispiel für einen Fixkostenfall

Semivariable Kosten

Es gibt zwei Arten von Kosten: variabel und fix. Semivariable Kosten werden auf alle Kosten angewendet, die sowohl fixe als auch variable Kostenelemente enthalten. Fixkosten werden so gekennzeichnet, bis ein bestimmtes Produktionsniveau erreicht ist, und wechseln dann zu halbvariablen Kosten.

Fixkosten sind die Hauptkosten, die immer anfallen, während sich variable Kosten ändern, wenn wir das Produktionsvolumen erhöhen oder ändern.

Es enthält eine Erläuterung der variablen Kosten, und Sie werden in Zukunft mehr Inhalte wie diesen sehen. Sehen Sie sich Artikel über Wirtschaft, Investitionen und die Zukunft von Finanzen und Unternehmen an.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend haben wir einige häufig gestellte Fragen zu variablen Kosten wie folgt zusammengefasst:

Definition der variablen Kosten

Können sich Fixkosten ändern?

Die Höhe der Fixkosten ändert sich nicht, wenn sich die Menge der produzierten Einheiten ändert, während die Anzahl der variablen Kosten variiert und sich an die Anzahl der produzierten Einheiten anpasst.

Fazit

Das Verhältnis zwischen Kosten und Output definiert die variablen Kosten. Variable Kosten sind Kosten, deren Höhe je nach Produktivität des Unternehmens variiert, um Gewinne zu erwirtschaften.

Fixkosten sind konstant und haben nichts mit der Produktionsmenge zu tun; Variable Kosten schwanken und ändern sich in Abhängigkeit von Variablen wie Umsatz und Gewinn. Es gibt zwei Arten von Kosten: variabel und fix.

Fixkosten sind die Hauptkosten, die immer anfallen, während sich variable Kosten ändern, wenn wir das Produktionsvolumen erhöhen oder ändern.

Daher hoffe ich, dass die Informationen über die Definition der variablen Kosten und ihre Beispiele im obigen Artikel für Sie alle nützlich und hilfreich sein können.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"