Opportunitätskosten verstehen und wie man sie bestimmt

rancakmedia.com – Damit Sie die Bedeutung der Opportunitätskosten besser verstehen, achten Sie darauf und lesen Sie den folgenden Artikel sorgfältig durch, damit Sie vollständigere Informationen erhalten.

Um zu bekommen, was Sie wollen, gibt es im Allgemeinen Kosten, die geopfert werden müssen. Diese Kosten werden in der Fundamentalökonomie „Opportunitätskosten“ oder Opportunitätskosten genannt. Wenn ein Bedürfnis knapp ist, wird jeder nach Alternativen oder anderen Möglichkeiten suchen, es zu erfüllen.

In der Wirtschaft treten diese Opportunitätskosten häufig auf. Dies geschieht aufgrund reduzierter oder begrenzter wirtschaftlicher Ressourcen. Opportunitätskosten ist ein Begriff, der einigen bekannt sein dürfte. Aber für Personen, die sich für den Bereich der Wirtschaft oder des Betriebswirtschaftslehre interessieren, muss dieses Wort ihnen vertraut sein.

Im Alltag begegnet uns dieses Wort oft. Wenn das Budget beispielsweise nur für eine Tasche reicht, gibt es Klamotten zum gleichen Preis.

Wenn Sie sich für einen von ihnen entscheiden, bedeutet dies, dass Sie eine Chance verloren haben, einen anderen zu fangen. Dies ist eine reale Veranschaulichung dessen, was das Bezahlen von Opportunitätskosten bedeutet.

Was sind Opportunitätskosten?

Definition für Jungfrau Opportunitätskosten bedeutet, eine Option einer anderen vorzuziehen, was dazu führt, dass eine Person, ein Investor oder ein Unternehmen eine potenzielle Belohnung verliert, das ist mit Opportunitätskosten gemeint.

Es kann auch angemerkt werden, dass Opportunitätskosten ein Begriff sind, der sich als Folge von Knappheit und den unbegrenzten Anforderungen und Wünschen der Menschen entwickelt.

Was sind opportunitätskosten

Da Opportunitätskosten unsichtbar sind, werden sie während des Entscheidungsprozesses leicht übersehen. Sie können die Idee der Opportunitätskosten verwerfen, wenn Sie ein Unternehmen führen oder investieren.

Dies hilft Ihnen, klügere Urteile zu fällen. Sie haben eine Entscheidungslähmung erreicht, wenn Sie keine Wahl treffen können, weil Sie alle Ihre Optionen eingehend sehen und abwägen müssen, bevor Sie eine endgültige Wahl treffen.

Die Kosten und Vorteile jeder Alternative müssen sich gegenseitig ausgleichen, um die Opportunitätskosten genau abzuschätzen. Opportunitätskosten beziehen sich nicht nur auf den Gewinn in Form von Geld, sondern umfassen auch Zeit, Aufwand und Nutzbarkeit.

Definition der Opportunitätskosten laut Experten

Unten sind einige Beispiele für Opportunitätskosten, laut Experten wie folgt:

Laut Paul A. Samuelson und William D. Nordhaus

Aus Sicht von Paul A. Samuelson und William D. Nordhaus ergibt sich die Schlussfolgerung, Opportunitätskosten zu haben, wenn ein Szenario in einem schwierigen Bereich dazu führt, etwas anderes aufgeben zu müssen. Mit anderen Worten, die Opportunitätskosten sind der monetäre Wert des größten Verlusts.

Laut N. Gregoru Mankiw

Aus Sicht von N. Gregory Mankiw ist der Begriff der Opportunitätskosten alles, was Sie bereit sind zu verlieren, um alles zu setzen.

Laut B. Ekelund, Jr. und Robert D. Tollison

Ekelund und Tollison argumentieren, dass Opportunitätskosten die Kosten sind, die entstehen, wenn wirtschaftliche Ressourcen nicht sinnvoll für einen bestimmten Zweck verwendet werden, gemessen an der Höhe des Gewinns, der nicht erzielt wird, weil eine Person keine Alternativen oder Wahlmöglichkeiten im Zusammenhang mit dem Handel hat. als Ersatz hergestellt, um alternative Optionen zu haben.

Definition der Opportunitätskosten laut Experten

Nach Angaben der Finanzdienstleistungsaufsicht (OJK)

Laut OJK sind Opportunitätskosten Einkünfte, die durch andere als die zuvor betrachteten Entscheidungen über die Anlage von Geldern erzielt werden können.

Betrachten Sie als Beispiel Investitionen. Zunächst wollte er in Einlagen investieren, entschied sich aber schließlich für Anleihen.

Sie investieren weiterhin gemäß der ursprünglichen Strategie. Sie vertanen jedoch die Gelegenheit zur Einlage zugunsten von Anleihen.

Arten von Opportunitätskosten

Es gibt verschiedene Arten von Opportunitätskosten, darunter die folgenden:

  1. Die Opportunitätskosten für Verbraucher steigen, wenn sich Verbraucher für mehrere Alternativen zu Produkten und Dienstleistungen entscheiden, die ihren Anforderungen entsprechen. Da Geld und Optionen begrenzt sind, spricht man von „Opportunitätskosten“, wenn die Bedürfnisse aller erfüllt sind und sie zwischen verschiedenen Optionen wählen müssen.
  2. Opportunitätskosten für einen Hersteller, um eine bestimmte Art von Produkt oder Dienstleistung zu schaffen, und dies führt zu Opportunitätskosten. Der Begriff "Opfer" bezieht sich in diesem Zusammenhang auf den Verlust potenzieller Möglichkeiten oder Vorteile, die durch die Verwendung verfügbarer Produktionsressourcen erzielt werden können.

Merkmale der Opportunitätskosten

Diese Opportunitätskosten sind durch eine Reihe von Merkmalen gekennzeichnet. Zu den Merkmalen der Opportunitätskosten gehören:

  1. Bei der Ermittlung der Opportunitätskosten sind mehrere Faktoren zu berücksichtigen. Langfristige Vorteile wie mehr Glück und Freizeit sollten stärker berücksichtigt werden.
  2. Die Einführung dieser Gebühren eröffnet eine Reihe von Alternativen.
  3. Entscheidungen über Opportunitätskosten basieren auf individuellen und geschäftlichen Anforderungen. Meistens entstehen diese Kosten für eine Person oder ein Unternehmen aus sekundären und tertiären Bedürfnissen.

Opportunitätskostenfunktion (Opportunitätskosten)

Im Allgemeinen haben Opportunitätskosten folgende Funktionen:

Opportunitätskostenfunktion

  1. Hilft bei der Berechnung der Kapitalkosten, da Opportunitätskosten Ihnen die Möglichkeit bieten, sorgfältiger zu denken.
  2. Erleichtern Sie die Festlegung von Prioritäten im Geschäft Prioritäten in wichtigen Geschäften, um der Gefahr von Verlusten vorzubeugen.
  3. Da Sie aufgrund von Opportunitätskosten Geld sparen, entscheiden Sie sich eher für die wichtigeren und wertvolleren Optionen.
  4. Seien Sie die beste Alternative für Ihr Unternehmen, wenn Sie ein Budget festlegen und Entscheidungen über die zukünftige Geschäftskontinuität treffen.

Vorteile der Opportunitätskostenberechnung

Kosten Chancen sind Ideen, die Ihnen helfen können, die Geschäftswelt besser zu verstehen, insbesondere wenn es um die Entscheidungsfindung geht. Zu den Vorteilen der Opportunitätskosten gehören diese zusätzlichen:

Optimierung potenzieller Chancen

Bei dieser Idee geht es darum, die vorhandenen Möglichkeiten auszuschöpfen. Wenn Sie die Bedeutung der Opportunitätskosten richtig und genau verstehen, erhalten Sie größere Möglichkeiten. Darüber hinaus schränkt es auch die Entscheidungsfindung ein, die sich nachteilig auswirkt.

Erhalten Sie Geschäftsmöglichkeiten mit minimalem Risiko

Mit der Idee der Opportunitätskosten können Sie die vielen alternativen Lösungen analysieren und bewerten, die am profitabelsten sind. So können Sie mit der geringsten Gefahr danach die größte Wahl treffen.

Manchmal sind die Gefahren bei der Führung eines Unternehmens oder einer Investition unvermeidlich. Opportunitätskosten hingegen reduzieren direkt das Schadenspotenzial.

Hilfe bei der Auswahl von Prioritäten

Alle Geschäftsideen, die Sie gleichzeitig haben, zu verwirklichen, wird sicherlich viel Geld, Mühe und Zeit erfordern. Es besteht auch die größere Gefahr, dass die Aufmerksamkeit so breit gestreut wird.

Anhand der Idee der „Opportunitätskosten“ können Sie sich nun Ihre Optionen ansehen und herausfinden, mit welchen Geschäftsprojekten Sie mehr Geld verdienen.

So berechnen Sie die Opportunitätskosten

Jedes Unternehmen braucht definitiv eine Finanzierung, oder? Geschäftskapital für die Entwicklung eines Unternehmens ist normalerweise nicht gering. Opportunitätskosten werden berücksichtigt, wenn Sie herausfinden, wie viel Geld Sie benötigen, um ein Unternehmen zu gründen.

So berechnen Sie die Opportunitätskosten

So ermitteln Sie die Opportunitätskosten

Es gibt zwei Techniken zur Berechnung der Opportunitätskosten:

Opportunitätskosten = geopferter Wert (entgangene Option) – erhaltener Wert (gewählte Option)

Beispiel für Opportunitätskostenschätzung

Im Folgenden sind Beispiele für Opportunitätskosten aufgeführt, und zwar wie folgt:

Opportunitätskosten = geopferter Wert (vorherige Option) – gewonnener Wert (ausgewählte Option) (ausgewählte Option)

Optionale oder alternative Zahlen können nur verwendet werden, um die Formel wie oben zu berechnen. Wenn Sie keinen Nominalbetrag haben, können Sie die unten beschriebene Opportunitätskostentheorie verwenden:

Kurzfristig oder langfristig, wenn die FO (Previous Option) mehr wert ist als die CO (Selected Option), haben Sie eine schlechte Entscheidung getroffen. Ist dagegen der FO kleiner als der CO-Wert, dann ist die Wahl die beste.

Ohne es zu wissen, begegnet man im Alltag manchmal dem Begriff der Opportunitätskosten. Das Folgende ist ein Beispiel für Opportunitätskosten. Sie können in Saving Bond Retail (SBR) oder Landinvestitionen investieren.

SBR10 wird von der Regierung mit einer Laufzeit von zwei Jahren, einem jährlichen Zinscoupon von 5,11 TP2T und einer Steuer von 151 TP2T ausgegeben. Wenn Sie dagegen in Land investieren, erhalten Sie ein 10 x 20 Meter großes Grundstück mit einer jährlichen Gewinnspanne von 4%. Vergleich der beiden Optionen, nämlich:

  1. Die Grundstückspreise sind in 2 Jahren gestiegen.
    ((4% x IDR 200.000.000) x 2 Jahre)
    = IDR 16.000.000
  2. Die Kapitalrendite von SBR010 in 2 Jahren entspricht
    ((5.1% x IDR 200.000.000) x 2 Jahre)
    = IDR 20.400.000
  3. SBR010 Investition nach Steuererklärung 20.400.000 IDR – (IDR 20.400.000 x 15%)
    = IDR 20.400.000 – IDR 3.060.000
    = IDR 17.340.000

SBR hat eine höhere Investitionsrendite von IDR 1.340.000 im Vergleich zu Landinvestitionen, wie aus den beiden vorherigen Vergleichen hervorgeht. Infolgedessen sind SBR-Investitionen denen an Land vorzuziehen.

Opportunitätskosten können zu optimalen Urteilen führen, wenn Elemente wie Preis, Zeit und Aufwand berücksichtigt werden. Es ist wichtig, dass Sie oder Ihr Unternehmen sich zwei oder mehr gute Optionen ansehen und die Vor- und Nachteile jeder abwägen.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend haben wir einige häufig gestellte Fragen zu Opportunitätskosten wie folgt zusammengefasst:

Wann entstehen Opportunitätskosten?

Diese Opportunitätskosten sind der Wert eines Produkts, sowohl der verlorenen als auch der wertvollsten Waren oder Dienstleistungen. Opportunitätskosten entstehen, wenn eine Sache umgesetzt werden muss und dann etwas anderes glücklich gemacht werden muss.

Fazit

Die Definition von Opportunitätskosten oder Opportunitätskosten zeigt die potenziellen Vorteile, die Einzelpersonen, Investoren oder Unternehmen verlieren oder verpassen, wenn sie eine Alternative der anderen vorziehen.

Daher hoffe ich, dass der Artikel über die Bedeutung von Opportunitätskosten und Beispielen für Sie alle hilfreich und nützlich sein kann.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"