Computernetzwerke und das Internet verstehen

rancakmedia.com – In diesem Artikel werden wir Informationen zum Verständnis der Bedeutung von Computernetzwerken, einschließlich des Internets, bereitstellen, siehe die Details im folgenden Artikel, viel Spaß beim Lesen.

Das Internet ist eine der Technologien, die menschliches Wachstum und Wohlstand auf der ganzen Welt vorantreiben können. Durch die Konnektivität zwischen den Geräten können wir schnell kommunizieren, uns austauschen und aktuelle Informationen erhalten, ohne durch die Entfernung behindert zu werden, sogar beteiligt sein und zusammenarbeiten, ohne uns persönlich treffen zu müssen.

Eigentlich ist das Internet nichts anderes als ein Computernetzwerk. Jede Ansammlung miteinander verbundener elektronischer Geräte, wie z. B. ein Computer, ist ein Computernetzwerk. Allerdings ist der Bereich der Computernetzwerke im Internet recht groß. sehr breit angelegt, um fast alle Länder der Welt abzudecken.

Computer und Computernetzwerke sind daher sehr wichtig für den technologischen Fortschritt und die Lebensqualität aller Menschen. Das Anschließen mehrerer Geräte ist möglich, aber wie genau machen Sie das? Welche Art von Computernetzwerk kann eingerichtet werden, um Konnektivität bereitzustellen?

Definition von Computernetzwerken

Was wird benötigt, um auf ein Computernetzwerk zuzugreifen oder es einzurichten? Wir haben eine Gruppe von Präsentationen zusammengestellt, die uns dabei helfen, herauszufinden, wie wir dieses Problem lösen können.

Definition von Computernetzwerken

Wie zuvor erläutert, Computernetzwerk ist eine Reihe von Computergeräten, die miteinander verbunden sind. Ein Computernetzwerk ist ein Netzwerk, das aus vielen Computern und anderen elektronischen Geräten besteht, die miteinander verbunden sind, um Datenverarbeitung, Informationsverbreitung und Datenaustausch durchzuführen (Chandra & Kosdiana, 2018).

Die Verbindung mehrerer Geräte bedeutet, dass Geräte in einem Netzwerk Daten und Informationen miteinander austauschen können, sei es in Form von Text, Fotos oder Dokumenten, sowie direkte Interaktionen wie Chatten oder die gemeinsame Nutzung von Programmen und Hardware wie Druckern und Scanner.

Es gibt Zeiten, in denen die von uns verwendeten Computergeräte nirgendwo angeschlossen sind und wir nur auf verschiedene Arten von Daten und Informationen zugreifen können, die auf Computerspeichermedien gespeichert sind. Darüber hinaus können wir über spezielle Peripheriegeräte an Computergeräten eine Verbindung zu anderen Computern herstellen.

Die Peripheriegeräte werden dann über ein Netzwerkkabel mit einem anderen Computer verbunden, so dass die beiden Computer miteinander verbunden werden können (Peer to Peer).

Mit der Verbesserung der Technologie wächst die Konnektivität zwischen Geräten weiter von nur einer Verbindung zwischen zwei Geräten zu mehreren Geräten. Ein „Server-Computer“ ist ein Computer, der dafür sorgt, dass alle anderen Computer ordnungsgemäß verbunden sind.

Das Internet kann als eines der Wachstumsspitzen von Computernetzwerken angesehen werden. Kleinteilige Computernetzwerke werden dagegen weiterhin häufig genutzt. Insbesondere, wenn das Computernetzwerk sensibles Material enthält, auf das die Öffentlichkeit nicht zugreifen kann, wie z. B. Unternehmensdaten und Informationen, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht werden können.

Verschiedene Arten von Computernetzwerken

Das Internet hat sich als eigenständige Einheit aus traditionellen Computernetzwerken herausgebildet, indem es für sich selbst zu einer einzigartigen Einheit geworden ist.

Verschiedene Arten von Computernetzwerken

Aus der obigen Beschreibung können wir schließen, dass es viele Arten von Computernetzwerken gibt, die eine unterschiedliche Netzwerkabdeckung oder -größe haben.

Verschiedene Arten von Computernetzwerken haben auch unterschiedliche Rollen und Zwecke. Im Folgenden werden die verschiedenen Arten von Computernetzwerken erläutert.

Lokales Netzwerk (Local Area Network/LAN)

Ein lokales Netzwerk ist ein drahtgebundenes oder drahtloses (drahtloses) Computernetzwerk, das Computer mit anderen Geräten in begrenzten Bereichen wie Haushalten, Schulen, Labors, Universitätscampus oder Geschäftsgebäuden verbindet (Team des Ministeriums für Bildung und Kultur, 2021).

Im Wesentlichen hat ein lokales Netzwerk oder ein lokales Netzwerk einen sehr engen Bereich oder eine sehr enge Abdeckung. Diese Art von LAN-Netzwerk wird von allen Geräten im Netzwerk verwendet, um eine Verbindung zum zentralen Hub des Netzwerks herzustellen, der normalerweise alle vom Netzwerk verwendeten Daten und Informationen enthält (Rahman, 2018).

Zum Beispiel Informationen, die nur von Kindern in der Schule benötigt werden, oder Informationen, auf die nur Mitarbeiter im Büro zugreifen können.

Auf Geräte oder Computer im lokalen Netzwerk kann nur von anderen Geräten im selben Netzwerk zugegriffen werden. Jedes Gerät oder jeder Computer, der mit einem lokalen Netzwerk verbunden ist, hat eine eindeutige Identifikation (ID), die sich voneinander unterscheidet.

Die eindeutige Kennung in einem Netzwerk wird als IP-Adresse (IP-Adresse) bezeichnet. Die IP-Adresse des Computers lautet beispielsweise 192.168.1.1. Andere Computer mit derselben IP-Adresse, z. B. 192.168.1.2, können keine Verbindung herstellen.

Das liegt daran, dass die IP-Adresse als Adresse für das Senden von Daten von einem Gerät zum anderen dient. Über IP-Adressen können alle Computer andere Computeradressen identifizieren, um Daten an den Zielcomputer zu übertragen.

Bei der LAN-Implementierung sind mindestens zwei verschiedene Gerätetypen erforderlich. Ein Gerät wird als "Server" bezeichnet, bei dem es sich um einen bestimmten Computer handelt, der alle Netzwerkverbindungen zwischen Computern im Netzwerk bereitstellt und verwaltet.

Andere Geräte werden als Clients bezeichnet, bei denen es sich um Computer handelt, die über Dienste und Server-Computerorganisationen miteinander verbunden sind.

Metropolitan Area Network (MAN)

MAN-Netzwerk ist ein Computernetzwerk, das Computer mit anderen Geräten in einem sehr weiten Gebiet verbindet, das eine Stadt (Metropole) umfasst. Das MAN-Netz ist eine Mischung aus vielen lokalen Netzen.

Metropolitan Area Network (MAN)

Einfach ausgedrückt ist das lokale Netzwerk von Büro A mit dem lokalen Netzwerk von B verbunden, die nah beieinander oder ziemlich weit voneinander entfernt sein können. Das Abdeckungsgebiet dieses Netzes erstreckt sich von 10 bis 50 km.

Die Nutzung eines MAN-Netzes besteht aus vielen nicht allzu weit entfernten Standorten, zum Beispiel integrierten Universitätsnetzen, Bürobereichen und Behördenstandorten. Selbst wenn die Fabrik, die Agentur oder ein anderes Gebäude weit entfernt ist, kann der Firmensitz dennoch durch ein Netzwerk anderer Gebäude damit verbunden sein (Anand et al., 2019).

Weitverkehrsnetz (WAN)

Das Large Territory Network ist ein Computernetzwerk, das sehr viele Verbindungen hat und in der Regel sogar das Territorium einer Nation abdeckt. Das Netzwerk hat die Fähigkeit, die Entwicklung von Kommunikationsverbindungen zwischen mehreren entfernten Geräten zu erleichtern.

Es verbindet mehrere kleinere Netzwerke, die als Zugangsanbieter für verschiedene Netzwerkgeräte, einschließlich Computer und andere Geräte, zum endgültigen Ziel dienen, genau wie ein MAN. Voronin und Davydov (2017)

Drahtlose lokale Netzwerke (WLANs)

Die Verwendung einer kabelgebundenen Internetverbindung zu Geräten wird immer seltener oder zumindest weniger zuverlässig. Dies hängt mit der immer häufigeren Verwendung von WiFi zusammen, das unsere Geräte über drahtlose oder drahtlose Netzwerke verbindet.

Netzwerke, die drahtlose Technologie verwenden oder Signale als Verbindungsanbieter verwenden, damit Computer sich miteinander verbinden können, werden als drahtlos bezeichnet lokales Netzwerk oder WLAN. WLAN nutzt Funkwellen als Übertragungskanal zur Datenübertragung und Verbreitung (Kusriyanto & Putra, 2017).

Computernetzwerkhardware

Im vorherigen Artikel wurde erklärt, dass Computergeräte keine Verbindung zum Netzwerk herstellen können, wenn sie nicht über bestimmte Peripheriegeräte verfügen.

Computernetzwerkhardware

Die einzigartige periphere Hardware für Computernetzwerke ist Computernetzwerkhardware, die wie folgt veranschaulicht werden kann.

Ethernet/LAN-Karten

Eine LAN-Karte oder Netzwerkkarte ist ein Peripheriegerät, mit dem Geräte eine Verbindung zu einem Computernetzwerk herstellen können. Die meisten dieser Karten sind leicht zugänglich und in verschiedenen elektronischen Geräten wie PC-Hauptplatinen installiert. Dieses Gerät, das oft als Ethernet bezeichnet wird, ist sowohl in kabelgebundener als auch in kabelloser Form erhältlich.

Router

In der Welt der Netzwerke ist ein Router ein Stück Netzwerkinfrastruktur, das zwei Netzwerke miteinander verbindet. Beispielsweise wird ein Router verwendet, um ein kabelgebundenes Netzwerk mit einem drahtlosen Netzwerk zu verbinden, sodass andere Geräte ohne Kabel darauf zugreifen können.

Netzwerkkabel

Wie der Name schon sagt, ist ein Netzwerkkabel eine Verbindung, die mehrere Computergeräte verbinden kann. Die schnellsten und zuverlässigsten Verbindungen verwenden immer noch kabelgebundene Verbindungen, obwohl drahtlose Verbindungen in den letzten Jahren weit verbreitet sind.

UTP-, STP- und Glasfaserverbindungen sind nur einige Beispiele für die vielen Arten von Netzwerkkabeln, die heute erhältlich sind. Das in lokalen Netzwerken weit verbreitete Kabel ist das RG-45-Kabel.

Naben

Laut Sofana (2013, S. 68) ist ein Hub ein Gerät, das Datenrahmen, die von einem Computer stammen, an alle Ports des Hubs replizieren kann, sodass alle mit dem Hub-Port verbundenen Ports ebenfalls Daten empfangen. Sie können mehrere Computer gleichzeitig an den Hub anschließen, was ihn zu einem sehr nützlichen Gerät macht.

Server-Computer

Server-Computer sind leistungsfähigere und langlebigere Computer als Standard-Desktop-Computer. Dies liegt daran, dass der Servercomputer 24 Stunden lang ununterbrochen läuft, um Dienste für den Computer bereitzustellen.

Aus diesem Grund werden Server-Computer oft in separaten Räumen mit einem speziell für sie gebauten Kühlsystem aufbewahrt.

Software für Computernetzwerke

Neben der Hardware benötigen Computernetzwerke auch bestimmte Software, um richtig kommunizieren zu können. Dies ist das derzeit verwendete Server-Betriebssystem. Beispielsweise gibt es Versionen von Windows, die speziell für den Betrieb von Servern entwickelt wurden.

Software für Computernetzwerke

Andere zu berücksichtigende Linux-Distributionen sind Ubuntu, Centos und mehr. Datei-, Drucker- und E-Mail-Dienste sowie die Netzwerksicherheit werden alle von Netzwerkservern verwaltet.

Ideal ist die Verwendung eines separaten Servers in einem dedizierten Netzwerk, der dann indirekt mit den Client-Rechnern verbunden ist. Für kleine Netzwerke sind separate Server jedoch nicht unbedingt erforderlich.

Definition von Internet-Netzwerk

Im Gegensatz zu einem lokalen Netzwerk, das nur Geräte mit einer begrenzten Reichweite in einem bestimmten Bereich verbindet, verfügt das Internetnetzwerk über Verbindungen mit einer größeren Reichweite, die Geräte auf der ganzen Welt verbinden können.

Der Begriff „Internet“ bedeutet „Netzwerkverbindung“ und ist ein weltweites Netzwerk von Computern, das viele Geräte verbindet.

Das Internet ermöglicht den Austausch von Paketdaten (Packet Switching Communication Protocol) für Milliarden von Benutzern auf der ganzen Welt. Das Internet-Netzwerk kann auch mit einem Wide Area Network (WAN) verbunden werden.

Das Internet begann mit dem Forschungsprojekt ARPA (Advanced Research Project Agency Network), das 1969 vom US-Verteidigungsministerium unterstützt wurde (Kemdikbud Team, 2021, S. 94). (Team des Ministeriums für Bildung und Kultur, 2021, S. 94). ARPANET ist der Name dieses Projekts.

In den 1980er Jahren wurde die Forschung mit Hilfe mehrerer öffentlicher Institutionen und kommerzieller Unternehmen schließlich zur öffentlichen Infrastruktur.

Um auf das Internet zuzugreifen, muss unser Gerät über die angegebene Internetverbindungsmethode mit einem Internetdienstanbieter (ISP) verbunden sein. Wenn eine kabelgebundene oder drahtlose ISP-Verbindung LAN-Geräte mit dem Internet verbindet, können lokale Netzwerkgeräte das Internet nutzen.

Wenn das lokale Netzwerk beispielsweise mit dem Indie Home ISP verbunden ist, können wir unsere Smartphones oder Mobiltelefone über WLAN mit dem Netzwerk verbinden, damit unsere Smartphone-Geräte auf das Internet zugreifen können.

Definition von Internet-Netzwerk

Genau wie ein lokales Netzwerk muss auch jedes Gerät im Internet-Netzwerk eine separate IP-Adresse haben. Da diese IP-Adresse weithin (weltweit) gültig ist, wird sie als öffentliche IP bezeichnet.

Da nicht alle mit dem Internet verbundenen lokalen Geräte eine öffentliche IP haben, da eine öffentliche IP normalerweise nur auf dem Hauptgerät verwendet wird, das direkt mit dem Internet verbunden ist, ist in diesem Fall ein Modem mit dem ISP verbunden.

Internetverbindung

Verbindungen zum Internet werden häufig über Internetkabel hergestellt, bei denen es sich um Koaxialkabel, Glasfaserkabel oder Twisted-Pair-Kabel handeln kann. Wie wir alle wissen, können wir uns aber auch ohne Kabel mit dem Internet verbinden (drahtlose Verbindung).

Auf das Internet kann auf verschiedene Arten zugegriffen werden, einschließlich durch kabelgebundene oder drahtlose Verwendung. Unsere Gadgets können sich über die folgenden Arten von Internetverbindungen mit dem Internet verbinden:

Internetverbindung in kabelgebundenen Netzwerken

Die mit Internet Service Providern verbundenen Telefon- und Fernsehkabelnetzwerke sind die am häufigsten verwendeten kabelgebundenen Konnektivitätsnetzwerke. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für kabelgebundene Netzwerkkonnektivität.

Internetverbindung in kabelgebundenen Netzwerken

DFÜ-PSTN (öffentliches Telefonnetz)

Diese Internetverbindung wurde am häufigsten verwendet, als das Internet gerade in Indonesien angekommen war. Ein Kabel namens PSTN wird auf Wählbasis verwendet, um eine Verbindung zum Festnetz (Public Switched Telephone Network) herzustellen.

Die drei unverzichtbaren Elemente für diese Verbindung sind ein Computer, ein Modem und ein Festnetzanschluss. Die Geschwindigkeiten für DFÜ-Internetverbindungen reichen von 12 bis 20 kbps, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 56 kbps.

ADSL (Asymmetric Digital Subscriber Line)

DFÜ und ADSL verwenden beide Modemtechnologie, um eine Verbindung zum Internet herzustellen. Das verwendete Modem arbeitet mit Frequenzen von 34 kHz bis 1104 kHz. Abgesehen von diesen Änderungen ist ADSL-Internet fast dasselbe wie DFÜ. Der einzige Unterschied ist das Modem und die Verbindungsgeschwindigkeit.

lan

Wir können auf das Internet zugreifen, indem wir uns einem lokalen Netzwerk (LAN) anschließen, das über ein Telefonkabel oder eine Antenne über den Internetdienstanbieter mit dem Internetdienstanbieter verbunden ist.

Internetverbindung in drahtlosen Netzwerken

Die Internetverbindung über ein drahtloses Netzwerk ist ein Internetnetzwerk, das keine Kabel benötigt, um ein Gerät mit einem anderen zu verbinden. Im Folgenden finden Sie einige Beispiele für die Internetverbindung, die über drahtlose Netzwerke verfügbar ist.

GPRS (Allgemeiner Paketfunkdienst)

Diese Form der GPRS-Internetverbindung verwendet Funkwellen für die Daten- und Sprachübertragung. Bei Verwendung mit einem Mobiltelefon kann GPRS sowohl Daten als auch Sprache senden und empfangen.

Allgemeiner GPRS-Paketfunkdienst

In den letzten Jahren haben 3G, 4G und sogar 5G die GPRS-Position eingenommen, und die Grundkonzepte sind vergleichbar, aber nicht identisch.

W-lan

Wireless Fidelity (abgekürzt als „Wifi“) ist eine gängige Methode, um sich ohne Kabel mit dem Internet zu verbinden. Eine häufig verwendete Art der drahtlosen Konnektivität ist WLAN, da es praktische Vorteile und Zuverlässigkeit bietet. Der Nachteil einer WLAN-Verbindung ist jedoch die begrenzte Reichweite.

Satellitenzugriff

Satellitenschüssel wird verwendet, um Hochgeschwindigkeitszugang für diese Form der Internetverbindung bereitzustellen. Internetzugang über Satellit ist nicht billig, besonders in Indonesien. Da die Satelliten so weit im Weltraum entfernt sind, sind diese Verbindungen auch dafür bekannt, lange Verzögerungszeiten zu haben.

Datenkommunikation mit Mobiltelefonen

Zuvor haben wir über drahtlose Internetverbindungen gesprochen, die über GPRS erfolgen können. GPRS ist das Netzwerk, das Mobiltelefone verwenden, um sich mit Mobiltelefonen und anderen Geräten zu verbinden.

Aber mit dem technologischen Wandel wurde diese Art von Verbindung durch andere Verbindungen ersetzt, die viel schneller und zuverlässiger sind.

GPRS (Allgemeiner Paketfunkdienst)

Dies ist ein Internetnetzwerk für Mobiltelefone, das Geschwindigkeiten zwischen 35 und 171 Kpbs bietet. Diese Geschwindigkeit reicht normalerweise aus, um Nachrichten zu versenden, die nicht sehr lang sind.

EDGE (erhöhte Datenrate für GSM Evolution)

Es ist das Internet-Netzwerk, das eine höhere Geschwindigkeit als GPRS bietet, da es Geschwindigkeiten zwischen 120 und 384 Kbps bietet.

EDGE Enhanced Data Rate für GSM Evolution

3G

Das Datenübertragungsprotokoll United Mobile Telecommunication Technology (UMTT) wird im Internetnetz GPRS Version 3 verwendet, was zu einer Geschwindigkeit von 384 Kbps–2 Mbps führt.

HSPA (3,5 G)

Die Geschwindigkeiten reichen von 600 kbps bis 10 Mbps, was es zu 3G+ macht, dem nächsten Schritt von 3G. HSDPA (High Speed Downlink Packet Access), auch bekannt als H+, bietet auf unseren Smartphone-Bildschirmen konstante Geschwindigkeiten im Bereich von 7,2 Mbit / s.

4G/LTE (Langfristige Entwicklung)

Dies ist die vierte GPRS-Generation, die Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s bietet. Die 4G/LTE-Technologie kann heute von fast allen Netzen auf dem Markt verwendet werden.

Datenschutz beim Surfen

Sind die Informationen, die wir eingeben, wenn wir auf die Website zugreifen und uns mit Benutzernamen und Passwörtern anmelden, vor neugierigen Blicken geschützt? Um dies zu erreichen, müssen wir lernen, zu unterscheiden, ob eine Website sicher oder nicht zugänglich ist.

Um schnell festzustellen, ob eine Website sicher ist, suchen Sie in der Adressleiste nach der HTTPS-Adresse. Wenn HTTPS aktiviert ist, erscheint in der Adressleiste neben der Website-Adresse ein Schloss-ähnliches Symbol.

Wieso den? Das Verständnis des Unterschieds zwischen HTTP und HTTPS ist sehr wichtig, wenn wir wissen wollen, warum. HTTP oder Hypertext Transfer Protocol ist ein Protokoll, das die Kommunikation zwischen Clients (Computerbenutzern) und Servern (Computern, die Daten speichern, auf die über Websites zugegriffen werden kann) regelt.

Datenschutz beim Surfen

Im Allgemeinen besteht der Kommunikationsmechanismus zwischen Client und Server darin, dass der Client eine Anfrage an den Server stellt und der Server dann der Website antwortet. Die Antwort auf die Frage kann eine Datei sein, die im Browser angezeigt wird.

Das HTTP-Protokoll regelt jede dieser Aktionen auf verschiedene Weise. Leider garantiert HTTP keine Datensicherheit; Daher besteht die Möglichkeit, dass Daten geändert werden. Als sicherere Alternative zu HTTP gewährleistet HTTPS die Integrität der gesendeten Daten.

HTTPS ist sicherer, da es eine Verschlüsselung (Datenverschlüsselung) namens SSL verwendet, was für Secure Sockets Layer steht. SSL ist eine weltweit standardisierte Sicherheitstechnologie, die eine verschlüsselte Kommunikation zwischen einem Webbrowser und einem Webserver ermöglicht.

SSL wird häufig verwendet, um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, dass Hacker und Identitätsdiebe wichtige Informationen (wie Kreditkartennummern, Benutzernamen, Passwörter, E-Mails usw.) stehlen oder zerstören können.

Alle Verschlüsselungssicherheitsstandards, die SLL erzwingt, müssen von einer Drittautorität validiert werden. SSL-Zertifikate helfen bei der Validierung der Identität von Websites, um sicherzustellen, dass die Website keine gefälschte Website ist, und verschlüsseln übertragene Daten.

Häufig gestellte Fragen

Nachfolgend haben wir Informationen zu den Fragen bereitgestellt, die die meisten von Ihnen stellen, siehe die Informationen im folgenden Artikel:

Was ist der Unterschied zwischen einem Computernetzwerk und dem Internet?

Computernetzwerke und Internetnetzwerke sind im Grunde zwei verschiedene Dinge. Obwohl es einen Treffpunkt zwischen den beiden gibt. Was unterscheidet die beiden dann? Lassen Sie uns zunächst feststellen, was ein Netzwerk ist.

Was ist der Unterschied zwischen Computernetzwerken und dem Internet?

Ein Netzwerk ist ein System, das aus einer Reihe von Netzwerkgeräten besteht, die zusammenarbeiten, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Ein Computernetzwerk ist also ein System, das aus einer Reihe von Computern und verwandten Geräten besteht, die zusammenarbeiten, um bestimmte Ziele zu erreichen, insbesondere um Ressourcen gemeinsam zu nutzen.

Neben Daten und Informationen können diese Ressourcen physische Geräte wie Drucker und CPUs sein. In einem Computernetzwerk kann ein Computer über drahtgebundene oder drahtlose Medien mit anderen Computern verbunden werden.

Menschen in der allgemeinen Öffentlichkeit beziehen sich häufig auf Computernetzwerke als "Local Area Networks" (LANs) oder "lokale Computernetzwerke". Infolgedessen ist Computernetzwerk ein weit gefasster Begriff, während das Internet spezifischer ist. -Netzwerk oder Internetzwerk.

Darüber hinaus kann manchmal auch erwogen werden, dass ein Computernetzwerk Computer mit anderen Computern und Geräten verbindet, um gemeinsam verwendet zu werden, um Geräte und Kosten zu sparen. Menschen auf der ganzen Welt können sich über das Internet-Netzwerk miteinander verbinden.

Umfasst das Internet Computernetzwerke?

Soweit wir wissen, ist das Internet das größte Computernetzwerk der Welt, das wir je aufgebaut haben. Die Reichweite des Internets erstreckt sich auf fast jeden Winkel der Welt.

Umfasst das Internet Computernetzwerke?

Eine Vielzahl von Computergeräten, darunter PCs, Mobiltelefone, Laptops, Tablets und Fernseher, ermöglichen jedem den Zugriff auf verschiedene Informationsquellen.

Ein Computernetzwerk ist eine Gruppe miteinander verbundener Computer, sei es in einer Schule, einem Unternehmen oder an einem öffentlichen Ort wie einem Internetcafé. Es gibt mehrere Arten von Computernetzwerken, die durch bestimmte Kriterien gekennzeichnet sind.

Einer davon basiert auf seiner geografischen Reichweite, insbesondere LAN, MAN und WAN. Es beginnt damit, dass das erste eine lokale Abdeckung hat, dann eine Stadt und dann eine Region oder sogar einen Kontinent.

LAN ist ein Computernetzwerk mit der kleinsten oder engsten Abdeckung, während WAN ein Computernetzwerk mit der größten Abdeckung ist.

Mehrere Formen von Datenübertragungsmedien, die in drahtgebundenen und drahtlosen Computernetzwerken verwendet werden, wurden ebenfalls als Unterkategorien aufgelistet. Also was versteht man unter einem Computernetzwerk.

Wenn ja, wofür genau ist das Internet-Netzwerk? Das Internet-Netzwerk kann eigentlich als Teil eines Computernetzwerks beschrieben werden. WAN oder Wide Area Network ist eine Möglichkeit, das Internet zu klassifizieren.

Es ist möglich, Computer und Menschen aus der ganzen Welt über ein Computernetzwerk zu verbinden. Die Verbindung von Computern und Menschen auf der ganzen Welt erfolgt durch die Internetnutzung verschiedener Netzwerkkomponenten und Software.

Für das menschliche Auge ist es jedoch nicht so gut sichtbar wie für ein Computernetzwerk. Zum Beispiel Computernetzwerke in Unternehmen, Schulen oder Internetcafés. Wir könnten es als ein Netzwerk sehen, dessen Geräte für das Auge sichtbar sind.

Woher kommt das Internet-Netzwerk?

ARPANET (Advanced Research Project Agency Network) ist ein Netzwerk, das 1969 von der ARPA-Agentur aufgebaut wurde, um die Hardware- und Softwarefähigkeiten von UNIX-basierten Computern zu präsentieren. Daraus wurde später das Internet.

Woher kommt das Internet-Netzwerk?

Der ursprüngliche Zweck des Bauvorhabens war militärischer Natur. Das Verteidigungsministerium baute ein verteiltes Computernetzwerksystem auf, indem es Computer an kritischen Stellen miteinander verband, um Schwierigkeiten im Falle eines nuklearen Angriffs zu überwinden und zentralisierte Informationen zu verhindern, die im Falle eines Konflikts leicht zerstört werden könnten.

Das Arpanet fusionierte ursprünglich 1969 mit dem Stanford Research Institute, der University of California Santa Barbara und der University of Utah zu einem integrierten Netzwerk und wurde im Oktober 1972 gestartet. Das ARPANET war zunächst auf nur vier Standorte beschränkt.

Nicht lange nachdem sich diese Initiative auf alle Regionen ausgeweitet hatte, wollten alle Institutionen des Landes mitmachen, so dass es für das ARPANET unmöglich war, damit umzugehen. Daher wurde das ARPANET zweigeteilt, nämlich „MILNET“ für militärische Zwecke und das neue, kleinere „ARPANET“ (Advanced Research Project Agency Network) für nichtmilitärische Anwendungen wie Universitäten.

Die Fusion der beiden Netzwerke wurde schließlich als „DARPA Internet“ bekannt, was später mit „Internet“ abgekürzt wurde.

Fazit

Ein Computernetzwerk ist eine Sammlung miteinander verbundener elektronischer Geräte, z. B. eines Computers. Das Anschließen mehrerer Geräte ist möglich, aber wie genau machen Sie das?

Das Internet kann als eines der Wachstumsspitzen von Computernetzwerken betrachtet werden. Kleinteilige Computernetzwerke werden dagegen weiterhin häufig genutzt. Verschiedene Arten von Computernetzwerken haben unterschiedliche Rollen und Zwecke. Dies sind die Informationen, die wir vermitteln können. Ich hoffe, dieser Artikel kann für alle nützlich sein, das ist alles und danke.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
RANCAK-MEDIEN