Vor- und Nachteile von Online- und Offline-Geschäften

rancakmedia.com – Das Folgende ist eine Erklärung von geschäftliche Vor- und Nachteile sowohl online als auch offline, die Sie kennen müssen, wenn Sie ein Unternehmen gründen möchten. Sehen wir uns den Artikel unten an.

Es ist sehr interessant, heute über Offline- und Online-Shops zu sprechen. Durch veränderte Konsumgewohnheiten wird die Präsenz im stationären und Online-Handel zu einem heißen Thema.

Die Menschen wenden sich aufgrund der Bequemlichkeit von Online-Händlern zunehmend zugunsten traditioneller stationärer Geschäfte ab Online Einkaufen. Auf der anderen Seite haben Offline-Shops immer noch treue Kunden.

Es ist unmöglich zu sagen, ob stationäre oder Online-Händler immer ein positives oder negatives Erlebnis liefern. Beide haben geschäftliche Vor- und Nachteile, die Verbraucher bei der Wahl ihres Einkaufsortes oft in die Irre führen können.

Das passiert nicht nur Verbrauchern. Als Geschäftsinhaber können Sie möglicherweise immer noch nicht entscheiden, ob Sie ein Offline- oder ein Online-Geschäft gründen sollen, um Ihr Unternehmen beim weiteren Wachstum zu unterstützen.

Wenn Sie immer noch verwirrt sind, eine Entscheidung zu treffen, kann vielleicht die Erläuterung der Vor- und Nachteile der beiden Shop-Typen unten für Sie in Betracht gezogen werden.

Offline-Shop-Geschäft

Offline-Shop-Geschäft

Im Folgenden sind die Vor- und Nachteile von Offline-Shops aufgeführt:

Vorteile

Im Folgenden sind die Vorteile von Offline-Shops aufgeführt:

Hohes Vertrauen

Offline-Unternehmen haben echte Geschäfte, in denen Verbraucher die von Ihnen angebotenen Produkte schnell anzeigen können. Es sind mehrere Modelle erhältlich, und Verbraucher können sie testen, um zu sehen, wie gut sie passen, bevor sie einen Kauf tätigen.

Farbe ist ein weiteres Problem, das häufig bei Einkäufen auftaucht, die nicht über Online-Shops getätigt wurden. Die Farbe auf dem Produktfoto weicht oft vom Original ab.

Durch den direkten Kauf bei Geschäftsakteuren erhalten Verbraucher Produkte, die dem angegebenen Farbton entsprechen. Kunden haben großes Vertrauen in Offline-Shops, weil man die Produkte sehen und anfassen kann.

Einfacher Verbraucherservice

Mit einem physischen Geschäft kann der Service für Verbraucher einfach durchgeführt werden. Kundenwünsche können sofort erfüllt werden, sodass Sie kein Frust mehr sind.

Ladenbesitzer können sich um Dinge wie Produktmuster, Kundenservice, Bearbeitung von Beschwerden und Rücksendungen kümmern.

Sichereres Zahlungssystem

Beim Einkaufen in einem stationären Geschäft zahlen die meisten Kunden mit Bargeld. Diese Direktzahlungen machen Einkäufe in Offline-Shops sicherer.

Der Geldbetrag, der sofort bezahlt werden muss, kann vom Ladenbesitzer eingesehen und geschätzt werden. Außerdem müssen Sie sich keine Sorgen über Zahlungsausfälle und Betrug machen.

Kein Problem beim Versand

Da die ausgewählten Produkte direkt nach dem Kauf an den Kunden geliefert werden, muss sich der Shopbetreiber nicht um den Versand kümmern.

Die Verbraucher müssen sich auch keine Gedanken darüber machen, wann der von Ihnen gekaufte Artikel ankommt, oder über die Versandkosten, die oft teurer sind als die Transportkosten zum Unternehmen.

Nicht zu viel Konkurrenz

Trotz des jüngsten Booms von Online-Unternehmen unterhalten stationäre Unternehmen immer noch eine treue Kundenbasis. Infolgedessen müssen stationäre Unternehmen miteinander um Kunden konkurrieren.

Mangel

Im Folgenden sind die Nachteile von Offline-Shops aufgeführt:

Begrenzte Marktreichweite

Offline-Shops sind nicht dynamisch und in der Regel nur in einem Bereich. Infolgedessen haben Offline-Shops einen geringeren Marktanteil. Die Verbraucher kommen in der Regel nur aus der Nähe des Ladens.

Dies kann die Verkaufszahlen reduzieren, wenn der Ladenbesitzer nicht über eine angemessene Marktanalyse verfügt, um das Kundengebiet festzulegen. Ladenbesitzer müssen auch einen strategischen Standort wählen, damit mehr Verbraucher darauf zugreifen können.

Benötigt physischen Ort

Da es sich bei der Gründung des Offline-Geschäfts um einen realen Standort handelt, benötigt es einen Ort, an dem alle beworbenen Produkte untergebracht werden können.

Neben der Bereitstellung von Unterkünften muss besonders darauf geachtet werden, dass die genutzten Gebäude eine lange Lebensdauer haben. Geschäftsleiter müssen auch auf die Anordnung der Dinge achten, die ästhetisch präsentiert werden, um die Aufmerksamkeit der Kunden zu erregen.

Benötigt mehr Mitarbeiter

Die schiere Anzahl an Aktivitäten und Aufgaben, die erledigt werden müssen, um das Geschäft voranzubringen, erfordert auch mehr Personal. Ihre Zeit und Ihr Geld werden für die Rekrutierung als Ladenbesitzer aufgewendet.

Auch wenn es sich nur um ein kleines Geschäft handelt, muss die Einstellung sorgfältig erfolgen, um Personal zu gewinnen, dem man vertrauen kann und das bereit ist, zusammenzuarbeiten, um das Geschäft auszubauen.

Größeres Kapital

Offline-Shops verlangen aufgrund der oben genannten Faktoren mehr Geld. Angefangen bei der Bereitstellung von Sachgütern, Raum, den Kosten für die Instandhaltung der Räumlichkeiten, der Einstellung von Arbeitern und den Arbeitern selbst.

Bevor Sie sich entscheiden, ein Offline-Geschäft zu gründen, stellen Sie sicher, dass Sie über genügend Geld verfügen, um diese Anforderungen zu erfüllen.

Zeitlich begrenzter Verkauf

Offline-Shops haben ihre eigenen Öffnungszeiten. Offline-Shops sind normalerweise 10-12 Stunden am Tag in Betrieb. Und alle Transaktionen, die den Kauf oder Verkauf von Waren betreffen, müssen innerhalb dieses Zeitraums abgeschlossen werden. Der Rest der Geschäfte ist geschlossen und bedient keine Kunden.

Begrenzte Produkte und schwer zu durchsuchende Waren

Produkte, die im stationären Handel erhältlich sind, sind oft aufgrund des Mangels an verfügbarem Platz und der Notwendigkeit, Verluste zu minimieren, begrenzt.

Wenn Verbraucher das betreffende Produkt nicht erhalten, wird es schwierig sein, identische Waren oder direkten Ersatz zu finden. Verbraucher sollten sich nach anderen Filialen umsehen oder zu anderen Einzelhändlern gehen.

Online-Shop-Geschäft

Im Folgenden sind die Vor- und Nachteile von Online-Shops aufgeführt:

Online-Shop-Geschäft

Vorteile

Im Folgenden sind die Vorteile von Online-Shops aufgeführt:

Einfach zu laufen

Aufgrund des Wachstums des Internets ist es heutzutage sehr einfach, ein Online-Geschäft zu starten. Durch die einfache Registrierung eines Kontos in sozialen Medien oder auf verschiedenen Marktplätzen kann ein Online-Shop gestartet werden.

Jeder hat das Potenzial, online zu verkaufen, ob Teenager, Hausfrauen oder sogar in letzter Zeit viele kleine Kleinkinder, die Unternehmen im Cyberspace gründen.

Größere Marktreichweite

Natürlich wird das Online-Geschäft durch die große Reichweite des Internets beeinflusst. Die Entfernung zwischen Ladenbesitzern und Verbrauchern ist für beide kein Hindernis, um Kauf- und Verkaufstransaktionen zu tätigen.

Marketing für Online-Shops beschränkt sich nicht nur auf lokale Gebiete; Es kann auch national und sogar international durchgeführt werden.

Erforderliches Kapital nicht zu groß

Sie können einen Online-Shop nur eröffnen, wenn Sie ein Handy und Zugang zum Internet haben. Die Gründung eines Unternehmens erfordert heutzutage nicht viel Geld, dank der jetzt verfügbaren Reseller- und Dropshipping-Systeme.

Das Reseller-System macht es Menschen leicht, die etwas verkaufen möchten, es aber nicht selbst herstellen können. Wie jedes Einzelhandelsunternehmen führt ein Einzelhändler ein Inventar der zum Verkauf stehenden Produkte. Aber es gibt nicht viele Dinge, die Online-Händler verkaufen können, und dies ist nur ein Beispiel.

Wenn Sie das Glück haben, einen Agenten zu finden, der sich am selben Ort befindet, muss der Online-Shop-Besitzer überhaupt nichts auf Lager haben. Wenn der Verbraucher bestellt hat, muss er das Produkt nur noch abholen. Abgesehen von Wiederverkäufern gibt es einen Dropshipping-Mechanismus, der die Dinge noch einfacher macht.

Bei der Dropshipping-Methode müssen Sie Produkte nicht einmal lagern und verteilen. Ein Dropshipper ist ausreichend, um Werbe- und Marketingmaßnahmen durchzuführen. Die Produktlieferung und -lieferung erfolgt durch den Vertreter des Produkteigentümers.

Dieser Ansatz ist einfacher und erfordert weniger Geld, aber die Auszahlung ist nicht so signifikant.

Kein Platz erforderlich

Online-Shops benötigen keinen physischen Standort, um alle Arten von Produkten aufzunehmen und als Handelsplatz zu dienen. Der Kauf und Verkauf kann über Social-Media-Konten und Shops in verschiedenen Online-Märkten erfolgen. Diese Shops können von überall bedient werden. Ob unterwegs oder zu Hause,

Benötigt weniger Mitarbeiter

Aufgrund der effizienten Methode müssen Online-Shop-Besitzer nicht viel Zeit und Geld für die Einstellung von Personal aufwenden. Das Lagern und Transportieren von Gütern kann in der Regel von einer oder zwei Personen erledigt werden.

Es ist möglich, dass Sie mehr Personal einstellen müssen, wenn Ihr Online-Geschäft schnell wächst und ein großes Auftragsvolumen erhält.

Flexible Zeiten

Cyberspace-Aktivitäten laufen 24 Stunden am Tag, ebenso wie Online-Shops. Auch bis in die frühen Morgenstunden können Onlineshop-Betreiber ihren Aktivitäten nachgehen, denn es gibt keine zeitliche Begrenzung, wann Sie Transaktionen tätigen können.

Verkaufte Produkte variieren

Dies ist einer der Hauptgründe, warum so viele Menschen heute eher in elektronischer Form als persönlich einkaufen.

Es gibt eine Vielzahl von Produkten. Darauf sollten auch Ladenbesitzer achten. Viele entscheiden sich für den Online-Verkauf, weil sie alle Waren und von jeder Agentur anbieten können, solange die Verbraucher interessiert sind.

Mangel

Im Folgenden sind die Nachteile von Online-Shops aufgeführt:

Enger Wettbewerb

Aufgrund der einfachen Erstellung eines neuen Geschäftskontos und der Reichweite eines großen Publikums ist der Wettbewerb im Online-Geschäft hart. Online-Händler stehen im Wettbewerb mit nationalen und internationalen Anbietern.

Zweifelhafte Glaubwürdigkeit

Eines der Elemente, die das Vertrauen in Online-Shops gering machen, ist, dass die gekauften Waren nicht zuerst von den Verbrauchern getestet werden können. Daher müssen Ladenbesitzer garantieren, dass alle verkauften Waren beim Transport von ausgezeichneter Qualität sind.

Der Ladenbesitzer muss für alle fehlerhaften Produkte verantwortlich sein, die in Ihren Laden gelangen. Die Tatsache, dass der Ladenbesitzer die Verbraucher nicht persönlich bedient, ist ein weiterer Nachteil, ebenso wie viele Online-Geschäftsbetrügereien, die die Legitimität von Online-Shops in Frage stellen.

Internetverbindung

Online-Unternehmen haben blitzschnelle Transaktionszeiten. Selbst eine leichte Unterbrechung des Internetdienstes kann erhebliche Auswirkungen haben. Online-Shop-Besitzer können bis zu Millionen Rupiah verlieren, weil Verbraucher einfach zu einem anderen Anbieter wechseln können, der Sie schneller bedienen kann.

Entscheiden Sie, welche Art von Geschäft Sie betreiben möchten, nachdem Sie die Vor- und Nachteile von physischen und Online-Geschäften kennen.

Wird Ihr Produkt reibungslos vermarktet, wenn es in einem Online-Shop platziert wird? Oder müssen Ihre Produkte so speziell sein, dass sie nur im Laden verkauft werden können?

Unabhängig von Ihrer Entscheidung sind Sie nach erfolgreicher Einrichtung des Shops weiterhin für die ordnungsgemäße Pflege des Shops verantwortlich. Verwenden Sie eine Online-Buchhaltungssoftware, mit der Sie das Bargeld Ihres Geschäfts problemlos verwalten können.

Journal ist eine Online-Buchhaltungssoftware, mit der Sie Ihr Unternehmen für die Finanzabteilung verwalten können. Beherrschen Sie je nach Ihren geschäftlichen Anforderungen die verschiedenen Funktionen von Buchhaltungsprogrammen und setzen Sie sie sinnvoll ein.

Seine ausgefeilten und umfassenden Funktionen als Buchhaltungsprogramm für kleine Unternehmen helfen bei einer Vielzahl von Finanzproblemen, die von der Erstellung von Finanzberichten, der Buchhaltung im Geschäft, der Rechnungserstellung, der Kostenerfassung und der Bestandsüberwachung reichen.

Frage und Antwort

Im Folgenden finden Sie Fragen und Antworten, die die Vor- und Nachteile des Geschäfts erörtern, darunter:

Frage und Antwort

Warum müssen Unternehmen online sein?

Im Vergleich zu traditionellen (offline agierenden) Unternehmen ist das Online-Geschäft eine neue Geschäftsform, die mehrere Vorteile bietet.

Was ist der Unterschied zwischen Online- und Offline-Geschäft?

Einer der auffälligsten Unterschiede zwischen Online- und Offline-Unternehmen ist die Zeit, die benötigt wird, um sie zu betreiben. Da es 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche und 365 Tage im Jahr verfügbar ist, ist das Online-Geschäft ein Geschäft, über das man nicht reden muss. Sie können sogar Bestellungen entgegennehmen und auf Kundengespräche antworten, während Sie sich ausruhen.

Wer ist nicht daran interessiert, ein vielversprechendes Unternehmen zu gründen?

Die Führung eines eigenen Unternehmens ist jedoch mit einigen Schwierigkeiten verbunden. Diese Schwierigkeiten können einem Unternehmen jedoch auch Informationen liefern, die verwendet werden können, um das Unternehmen in ein Unternehmen mit Erfolgspotenzial umzuwandeln.

In den letzten Jahren sind Geschäftsinteressenten als potenzielle Unternehmen immer vielfältiger geworden. Welche besonderen Fähigkeiten auch immer viele Einzelpersonen bieten, müssen möglicherweise genutzt werden, um ein Unternehmen erfolgreich zu führen.

Fazit

Die Vor- und Nachteile der beiden Arten von Geschäften wurden oben diskutiert. Bedenken Sie auch, dass Offline-Shops eigene Öffnungszeiten haben und nicht der Online-Konkurrenz unterliegen. Daher können die Artikel, die wir zusammengefasst haben, nützlich sein.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
RANCAK-MEDIEN